Sicherlich hat sich der ein oder andere bereits gefragt, was denn das Besondere an bima sein soll. Schließlich gibt es auf dem Weiterbildungsmarkt bereits große Akteure, welche von A wie Alphapetisierungskurs bis Z wie Zusätzliche Betreuungskraft bereits alles anbieten.

Warum bima jetzt?

Über viele Jahre hat die „bima Gründerin“ HENRIETTE HAUERSTEIN die Pflege und Bildungslandschaft nicht nur beobachtet sondern ebenso aktiv gestaltet. Die Idee von bima steckt in ihr. Doch gab sie sich erst 2014 die Zeit zum konsequenten Nachdenken, was Bildung wirklich alles bewirken kann. „Jetzt endlich habe ich die Bildung aus Ihrer „Einzelhaft“ befreit und speziell für Einrichtungen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft ein Managementinstrument entwickelt, was der Unternehmenskultur Kopierschutz und einen besonderen Wert verleiht und gerade jetzt im Zeitalter des demografischen Wandels umso wichtiger ist“, so die Gründerin. Mit Bildung das Richtige richtig machen ist Ihre Devise! Denn auch wir können keine neuen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen backen, aber eine Unternehmenskultur pflegen, welche zu einer großen Bindung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zum Unternehmen führt.

Dazu werden die bima-Bausteine eingesetzt, um mit ihnen nach Ihrem ermittelten Bedarf ein für Sie maßgeschneidertes Konzept zu erarbeiten.

Unsere bima-Bausteine

Mit den „bima-Bausteinen“ setzen Sie Bildung für Ihr Unternehmen profitabel ein.

Agieren statt reagieren oder mit Bildung strategisch umgehen!

Den Bedarf konkretisieren oder genau das brauchen wir!

Den Weiterbildungskalender erstellen oder der iPunkt macht’s!
Veranstaltungen durchführen oder Bildung mit Genuss!
Den Lerntransfer sichern oder Bildung mit starker Wirkung!
Erfolge messen oder eine lohnende Investition!

 

… Welcher bima-Baustein dabei welche Inhalte umfasst, erfahren Sie in unseren nächsten Blog-Beiträgen!